4 Arten der Anwendung 

Zu Hause

Musik im Hintergrund spielen 

Entspannung Stabilisierung Zentrierung

.

In einer Gruppe

zu Lern-, Erinnerungs- und

gemeinsamen Meditationszwecken

.

für individuelle Heilung

Wohlbefinden Wachstum,

bewusste Erweiterung

.

 Therapeutische Gründe

Behandlungen mit Partner Freunden 

Therapeuten

.

Wie Heilhören angewendet wird

Warum es funktioniert

In unserem Kopf… geschieht es  tagtäglich, wird jedoch nur selten wirklich bewusst:

Im Unter-bewusstsein unseres Gehirns sind alle unsere Erlebnisse und Erfahrungen, alles Gesehene, Gesprochene und jemals Gedachte (auch Meinungen unserer Eltern, Vorfahren= Morphogenetisches Feld)) in Form von Frequenzmustern gespeichert. Diese Matrix, oder Blaupause, wird vom Gehirn immer wieder abgerufen. sie entsteht durch Verbindungen von Synapsen, die – je öfter sie stattgefunden haben- wie Schienen in dieselbe Richtung führen.

Durch ähnliche Situationen angetriggert, sucht das System im Unter-bewusstsein, wo etwas Vergleichbares abgespeichert wurde, und spult die entsprechenden Frequenzmuster auf AUTOPLAY ab. DESHALB erleben wir auch mehr oder weniger immer wieder das Gleiche.

Solange das angenehme Empfindungen mit sich bringt, finden wir das ja noch in Ordnung- anders wird es spätestens dann, wenn wir uns in einer endlos erscheinenden Schleife schmerzvoller Erfahrungen befinden und verzweifelt versuchen, „da raus zu kommen“

Der “Ausweg”

Damit etwas Anderes, Neues, überhaupt möglich ist, muss dem Gehirn eine neue “Vorlage” angeboten werden- ein UPDATE mit anderen, NEUEN Frequenzmustern, die das alte Programm defragmentieren-sortieren-löschen!

WICHTIG!!! Das alte Frequenzmuster wird als essentielle Essenz aller Erfahrungen abgespeichert!! Nur so ist es möglich, neue Erfahrungen im Leben zu gestalten, so wie die Intelligenz in unseren Zellen nur dann Abwehrkräfte entwickeln kann, wenn der Körper mit so genannten Erkrankungen in Kontakt gekommen ist! Auch unser Gehirn lernt nur durch Erfahrungen und setzt diese als Matrix/Blaupause ein. Das Defragmentieren ist essentiell wichtig, da alle Informationen wie auf einer Festplatte irgendwo in der Hirnzellstruktur, da wo eben gerade Platz war, abgelegt wurden … wohl jeder kennt die Situationen, wenn der PC immer langsamer und träger wird.

Brain- Tuning ist wie Gärtnern in Gehirn und dem Unter-bewusstsein: anstatt altes Unkraut zu bekämpfen – was der Ansatz fast aller Therapieformen ist-, säen wir bewusst gesunde starke Samen (Frequenzen), eingebettet in Soundscapes (Musiklandschaften), die eine wohltuende Atmosphäre schaffen.

Solche Vorlagen bzw. Updates in Form von Brain- Tuning Musik findest du in der Audiothek. Die darin eingebetteten Frequenzen triggern unsere Synapsen auf neue Verbindungen, aus denen in der Folge neue Erfahrungen erlebt und gefühlt werden!

Read more

Alles Klar- Jetzt Starten!

Wir empfehlen kleine Player, wenn Du Deine Musik immer dabei haben willst z.B. diesen:

 

Kopfhörer für unterwegs kannst Du z. B. hier kaufen

mit Bluetooth, easy Pairing für Smartphone, IPhone …

1

Schritt 1: Nimm Dir Zeit für Dich
lege oder setze Dich bequem hin. Deaktiviere alle Alarme und Telefontöne, um Deine Session in Ruhe zu genießen

2

Schritt 2: Bereite Deine Session vor
Schalte deinen Audioplayer ein, wähle Deine Audiosession und setze deine Vollfrequenz- Kopfhörer auf

3

Schritt 3: mach es dir gemütlich
Decke deinen Körper zu, damit er beim tiefen Relaxen warm bleibt und du deine Session in Wohlgefühl genießen kannst

4

Flexibel heil- hören: ob beim Sport, beim Kochen, beim Wandern…
Mit Smartphone, Player und Kopfhörern jederzeit die wohltuende Wirkung deiner Heil-Musik genießen

5

Kreativ anwenden
Frequenzen einfach im Hintergrund wirken lassen und dabei handwerken, basteln, lesen, malen…

6

Multi- tasking? na klar!